Slider-Bild

Sportlich unterwegs im Team - Tandem fägt!

11.05.2014 |

Newsletter 2/2014

Logo Newsletter

Liebe Tandemfreunde

Als Mary-anne mich vor einigen Tagen fragte, ob ich im Sinn hätte, nächstens ein Rundschreiben zu verschicken, dachte ich, seit dem letzten Mal sei es doch gar noch nicht so lange her. Doch ich habe mich getäuscht, es sind schon fast wieder drei Monate vorbei. Höchste Zeit, dass ich euch wieder mit einigen News versorge.

Wir dürfen auf einen gelungenen Saisonstart zurückblicken. Im April konnten – ich glaube, das gab es noch nie – sämtliche Ausfahrten stattfinden. Zwar war es nicht immer sehr warm, aber jede Ausfahrt war toll und hat sich gelohnt! So konnten wir in Frauchwil riesige Mastmuttersäue bewundern und in Tägertschi wunderbar frische grüne Spargeln kaufen. Der älteren Bäuerin in Dampfwil haben wir versprochen, wiederzukommen, wenn die Kirschen reif sind, und trotz eines Wirtewechsels bei der Minigolfanlage im Hegidorn gibt es dort immer noch die besten Nussgipfel! Seit dem 8. April waren bereits 83 Tandemteams auf Ausfahrten des Vereins unterwegs.

Ein grosser Erfolg war auch unsere Frühlingstour vom 4. Mai. Angemeldet hatten sich erstaunlich viele Tandemfahrer und Tandemfahrerinnen – wir konnten zwölf Teams bilden. Nicole und Hanspeter, die uns eigentlich auf dem Einzelvelo begleiten wollten, entschlossen sich, ebenfalls ein Tandemteam zu bilden, und so fuhren wir in drei Gruppen gegen eine ziemlich hartnäckige Bise zum Burgäschisee. Erfreulicherweise kam uns nach einer gemütlichen Mittagsrast diese Bise auf dem Rückweg zugute, denn sie bot uns fast auf der ganzen Strecke Rückenwind. Also liessen es sich 8 Teams nicht nehmen, die Lueg zu erklimmen und die tolle Abfahrt nach Burgdorf zu geniessen. Dafür gönnten sich die anderen 5 Teams auf dem Rückweg noch ein Zvieri.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Wolfgang ganz herzlich für die Organisation dieser Frühlingstour bedanken. Er hat uns verschiedene Routenvarianten ausgearbeitet und so konnte jeder und jede von uns ein herrliches Blueschtfährtli geniessen.

Neue Mitglieder

Ich freue mich, bereits wieder drei neue Vereinsmitglieder begrüssen zu dürfen. Heinz Naef und Marcel Bögli sind seit Anfang Saison neu als Piloten bei uns dabei und Matthias Naef, der Sohn von Heinz, ist ein neues sehbehindertes Vereinsmitglied. Euch drei ein herzliches Willkommen. Ich wünsche euch viel Freude auf unseren vielseitigen Tandemfahrten. Damit ihr wieder auf dem neuesten Stand seid, wird Christoph euch in den nächsten Tagen eine aktualisierte Adressliste zustellen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich insbesondere allen Piloten ans Herz legen, mindestens die Handynummer aller anderen Piloten auf ihren Handys oder Smartphones zu speichern. Es ist immer wertvoll, wenn man unterwegs Kontakt aufnehmen kann.

Weiterbildungskurse 2014

Auf erfreulich grosses Echo stiessen die erstmals angebotenen Weiterbildungskurse Ende März. Sie waren dem Thema "Umgang mit Sehbehinderten und Blinden im Alltag und beim Sport" gewidmet und hatten zum Ziel, auf anschauliche und witzige Art und Weise den Teilnehmenden zu vermitteln, worauf in den unterschiedlichsten Situationen geachtet werden sollte, damit sowohl Sehbehinderte wie auch Begleitpersonen sich miteinander sicher und wohlfühlen. Die 30 Teilnehmenden erhielten aber nicht nur trockene Theorie vorgesetzt, sondern konnten, ausgestattet mit Dunkel- und Simulationsbrillen, mit eingeschränkter Sicht zu Abend essen und einige praktische Übungen absolvieren. Bei Martin Dietrich und André Eggimann möchte ich mich ganz herzlich für die Vorbereitung und Durchführung der Kurse bedanken und bei Juliana und Mary-anne für die animierende, praktische Unterstützung.

Richtiges Vorgehen bei Abmeldungen

Mary-anne hat mich gebeten, euch wieder einmal das richtige Vorgehen bei Verhinderung ins Gedächtnis zu rufen. Wenn jemand am Tag der Ausfahrt verhindert ist, geht bitte wie folgt vor: Informiert nur Mary-anne per SMS oder Telefon und wartet auf ihre Antwort. Bitte informiert euren Tandempartner nicht, denn es kann sein, dass Mary-anne noch jemanden hat, den sie einsetzen kann. Falls dies nicht der Fall ist bzw. so oder so übernimmt sie die Information. Falls Mary-anne am Tag der Ausfahrt nicht erreichbar ist, seht ihr in der Teilnahmebestätigung, wer an ihrer Stelle zuständig ist. Ich möchte euch aber sehr ans Herz legen, nur im Notfall abzusagen und nicht schon bei einigen Wölkchen am Himmel. Bitte denkt daran, dass hinter jeder Ausfahrt viel Organisation steckt und Mary-anne ihr Bestes gibt, um möglichst alle Wünsche zu berücksichtigen. Ausserdem ist da jemand, der auf euch zählt. Dies gilt sowohl für Piloten wie auch für Co-Piloten.

2. Granfondo Gippingen

Ein Fehler in der Ausschreibung des 2. Granfondo in Gippingen hat zu einer ziemlichen Verwirrung geführt. Ausgeschrieben war der Anlass für Samstag, den 15. Juni. Ich habe nun mit dem Verantwortlichen geklärt, wann der Granfondo effektiv stattfindet. Nämlich am Sonntag, dem 15. Juni. Da die Tandems nicht mehr kostenlos ausgeliehen werden können, werden wir unsere eigenen mitnehmen. Die Rundfahrt beginnt um 12 Uhr. So könnten wir die Tandems von Bern nach Brugg verladen und von dort der Aare entlang nach Gippingen fahren. Die Fahrtzeit für diese Strecke auf dem Radweg wird auf dem GPS mit einer Stunde angegeben. Auch die Rückfahrt lässt sich ähnlich gestalten.

Wichtig: Alle, die an diesem Anlass teilnehmen möchten, mögen sich bitte noch einmal bei Mary-anne anmelden. Die erste Ausschreibung war für den Samstag und ist daher hinfällig. Anmeldeschluss ist der 24. Mai 2014. Die Organisatoren haben sich bemüht, alle unsere Verbesserungsvorschläge vom letzten Jahr umzusetzen. So wird es zwei Stärkeklassen geben, ein Begleitfahrzeug begleitet die Gruppen und zum Bahnhof Döttingen wurde ein stündlicher Shuttle eingerichtet. Bitte bei der Anmeldung die Kleidergrösse fürs Velodress nicht vergessen! Ihr findet in der Beilage die korrigierte Ausschreibung,die ich soeben von Daniel Huwyler bekommen habe.

Gruppen/Tourenleitung

Wie bereits anlässlich der HV und der WKs erwähnt, wären wir froh über einige weitere Personen, die sich als Gruppen/Tourenleiter zur Verfügung stellen. Bitte bei Mary-anne melden.

Bitte denkt an folgende Punkte:

  • Die Tour sollte der Stärke der Gruppenmitglieder angepasst sein.
  • Das Sanitäts- und Werkzeugset muss unbedingt auf jede Tour mitgenommen werden.
  • Jeder Gruppenleiter sollte die Handynummer der Gruppenmitglieder, mindestens jene der Piloten, auf seinem Handy gespeichert haben, da es immer wieder Situationen gibt, wo man einander telefonisch erreichen können muss.

Tagestouren

Für die Tagestouren vom 13. Juli, 14. September und 5. Oktober suchen wir noch je einen Organisator, der sich für die Tourenvorbereitung zur Verfügung stellt. Generell freuen wir uns, wenn auch euer Partner oder eure Partnerin oder weitere passionierte Radler uns auf diesen Touren auf ihren Einzelvelos begleiten. Das ist für uns alle eine grosse Bereicherung und kann uns sogar - gell Nicole - neue Piloten bringen.

Ich danke euch fürs aufmerksame Lesen und wünsche euch eine gute Zeit mit viel Sonne und vielseitigen Tandemfahrten!

Herzliche Grüsse

Erika